DEMA USR 75050 E im testDer Ultraschallreiniger DEMA USR 750/50 E von Codyson machte uns extrem neugierig, denn die zahlreichen Kundenbewertungen fielen in der Vergangenheit mehr als positiv aus. Wir wollten wissen, ob das kompakte Gerät tatsächlich eine Kaufempfehlung ist, und hatten entsprechend hohe Erwartungen.

Verpackung und Lieferumfang

Wir erhielten das ovale und etwa 1000 Gramm schwere Gerät in einem handlichen Karton. Mitgeliefert wurden ein Handbuch, ein Reinigungskorb, ein Uhrenständer sowie ein Reinigungsadapter für CDs.

Verarbeitung und Design

Optisch wirkt das Gerät DEMA USR 750/50 E sehr modern und fast schon ein wenig dekorativ. Der Reinigungsraum besteht aus hochglänzendem Edelstahl, das Gehäuse macht einen sehr robusten und stabilen Eindruck. Sehr schön: das übersichtliche Bedienfeld auf der Vorderseite mit Display und Tasten.
710UdhSj3zL._SL1500_

Ausstattung und Funktionen

Mit einer Größe von 145 mal 125 mal 35 Millimetern hat das Ultraschallbad im Prinzip die ideale Größe zum Reinigen von Schmuck, Uhren, CDs, Brillen und anderen Utensilien. Essbesteck wie beispielsweise Gabeln oder Löffel passen aber nicht hinein. Das Gerät hat eine Leistung von 50 Watt und arbeitet mit der Ultraschallfrequenz 42.000 Hertz. Sehr praktisch ist der Timer, der insgesamt fünf Stufen umfasst. Wir konnten daher wählen zwischen 90, 180, 280, 380 und 480 Sekunden.

Sehr gute Ausstattung

Das Fassungsvermögen der Edelstahlwanne beträgt etwa einen halben Liter. Eine ganz tolle Sache ist die Halterung für Uhren. Selbst wenn eine Uhr nur spritzwassergeschützt aber nicht wasserdicht ist, darf sie trotzdem im Ultraschallbad gereinigt werden, denn die spezielle Halterung sorgt dafür, dass nur das Armband im Wasser liegt. Ein dickes Lob auch für die CD-Halterung, sie ist ebenfalls enorm praktisch, platzsparend und stabil.

Sicher und komfortabel

Das Kabel hat eine ausreichende Länge, das Gerät steht rutschfest und sehr sicher auf Tischen, Arbeitsplatten und anderen Oberflächen.
71mklWPGiyL._SL1500_

Handhabung und Komfort

Die Handhabung könnte einfacher gar nicht sein und auch das Einstellen funktioniert kinderleicht. Auf Tastendruck wird das Gerät aktiviert, mit einer weiteren Taste stellten wir den Timer ein. Die ablaufende Zeit wird auf dem gut ablesbaren Display angezeigt. Ein praktischer Deckel sorgt dafür, dass während des Reinigungsvorgangs keine Flüssigkeit austritt, grundsätzlich wäre es laut Hersteller aber auch möglich, das Gerät DEMA USR 750/50 E ohne Deckel zu verwenden.

Vorsicht beim Ausgießen

Kleiner Nachteil: Die Edelstahlwanne ist nicht herausnehmbar. Wollten wir nach dem Reinigungsvorgang das Wasser ausschütten, mussten wir gleich das komplette Gerät inklusive Kabel über ein Spülbecken halten. Zwischen dem Gehäuse und der Edelstahlwanne befindet sich aber zum Glück eine strapazierfähige Gummidichtung, so dass beim Ausgießen der Reinigungsflüssigkeit keine Feuchtigkeit in den Zwischenraum eindringen kann. Trotzdem raten wir, beim Ausschütten etwas vorsichtig zu sein, damit auch tatsächlich kein Wasser ins Gehäuse gelangt. Im Betrieb gibt das Gerät ein leichtes Brummen von sich, das allerdings nicht störend wirkt.

Nach dem Betrieb Stecker ziehen

Wer möchte, kann den bereits eingestellten Timer während des Betriebes anhalten. Leider besitzt das Ultraschallbad keinen separaten Ausschalter, nach dem Reinigungsvorgang muss also der Stecker gezogen werden. Das ist jedoch nur eine reine Gewöhnungssache und nicht weiter tragisch.

Reinigungswirkung

Die Reinigungswirkung hat uns absolut positiv überrascht. Bei Uhren sind es ja vor allem die Verschlussstellen der Armbänder, die besonders schmutzig oder verunreinigt sind. Doch sie wurden bereits nach nur einem Durchgang nahezu blitzblank. Gleiches gilt für alle anderen Teile, die wir in das Ultraschallbad legten. Schmuck erhielt nach dem Reinigen wieder seinen ursprünglichen Glanz zurück, eventuelle Ablagerungen waren verschwunden. Toll auch die Wirkung bei Scherköpfen und Scherfolien von Rasierern, auch sie sahen nach dem Durchgang praktisch wie neu aus. Wir empfehlen aber, gerade solche empfindlichen Teile nicht einfach in die Edelstahlwanne zu legen, sondern den Einsatzkorb zu benutzen.

Dem Schmutz auch an schwer zugänglichen Stellen ein Ende bereiten

Brillen mit längeren Bügeln passen nicht immer optimal in das Gerät, teilweise mussten wir sie leicht schräg hineinlegen, was aber der guten Reinigungswirkung keinen Abbruch tat. Wie effektiv das Gerät wirklich arbeitet, macht sich nach dem Durchgang auch am Wasser bemerkbar. Es war nämlich jedes Mal sehr trüb und mit kleinen Partikeln versehen, die aus den zu reinigenden Gegenständen stammten. Wer das Ultraschallbad häufiger oder regelmäßig nutzt, wird aber schnell feststellen, dass das Wasser mit der Zeit immer klarer wird, denn irgendwann sind einfach nur noch minimale oder kaum sichtbare Verunreinigungen vorhanden.
71k4u8GA6RL._SL1500_

Kleine Tipps

Wer das Ultraschallbad täglich für seine Brille oder andere kaum verschmutzte Gegenstände nutzt, muss das Wasser nicht unbedingt nach jeder Benutzung ausschütten. Wir ließen die Flüssigkeit bis zu vier Tage im Gerät, ohne dass die Reinigungswirkung nachließ oder es zu Veränderungen kam. Kunden betonen in ihren Erfahrungsberichten sogar, dass sie das Wasser teilweise eine Woche lang nutzten und es erst dann austauschten. Hier kommt es aber natürlich immer auf den Grad der Verunreinigung an.

Vorteile

  • Modernes Design und eine robuste Verarbeitung
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Mit mehreren sinnvollen Einsätzen
  • Hervorragende Reinigungsleistung
  • Timer mit fünf Stufen und ein gut ablesbares Display

Nachteile

  • Zur Wasserentnahme muss das Gerät vollständig gekippt werden, ein entnehmbarer Behälter wäre hier praktischer.

7113C-DlzkL._SL1500_

Fazit: Den zahllosen begeisterten Verbrauchern können wir zustimmen

Der Ultraschallreiniger DEMA USR 750/50 E von Codyson hat uns in keinerlei Hinsicht enttäuscht. Hier stimmt einfach (fast) alles: Die etwas unkomfortable Wasserentnahme nach der Nutzung stellt keinen gravierenden Nachteil dar und fällt daher so gut wie gar nicht ins Gewicht. Die Vorzüge überwiegen schließlich deutlich. Das Gerät bietet eine erstklassige Reinigungsleistung, ist hochwertig verarbeitet, bringt jede Menge durchdachtes Zubehör mit und lässt sich ganz leicht bedienen. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis konnte uns überzeugen.

Toller Haushaltshelfer

Zwar gibt es durchaus günstigere Ausführungen, die zeigen sich aber in der Regel auch nicht so anspruchsvoll und qualitativ hochwertig. Wer gelegentlich oder auch regelmäßig Brillen, Schmuck, Scherköpfe, Armbänder von Uhren oder Messinggegenstände reinigen möchte, trifft mit diesem Gerät auf jeden Fall eine gute Wahl. Wir vergeben in diesem Fall sehr gerne die Bestnote 5.


<< zum Ultraschallreiniger Test / Vergleich 2021

<< zum Amazon Ultraschallreiniger Bestseller