Testberichte

Grundig UC 5020 im Vergleich

Grundig UC 5020 im testDer Grundig UC 5020 Ultraschallreiniger fällt schon allein durch seine ansprechende Optik ins Auge, soll aber zahllosen positiven Kundenbewertungen zufolge auch qualitativ absolut überzeugen. Wir wollten wissen, ob er bei den verschiedensten Gegenständen tatsächlich für eine glänzende Sauberkeit sorgt, und haben ihn gründlich getestet.

Verpackung und Lieferumfang

Das etwas mehr als ein Kilogramm schwere Gerät erreichte uns zusammen mit einer recht umfangreichen Gebrauchsanleitung. Es brachte einen herausnehmbarem Siebeinsatz mit integriertem Uhrenhalter sowie einen CD-/DVD-Halter mit.

Verarbeitung und Design

Wie schon erwähnt, ist dieses Gerät optisch eine wohltuende Abwechslung zu all den schlichten und meist komplett weißen Ultraschallreinigern. Nicht zuletzt ist dies dem transparent-blauen Deckel zu verdanken, der dem Gerät eine dekorative Note verleiht. Die Verarbeitung aller Bauteile machte einen sehr robusten und guten Eindruck.
81-9HleCFHL._SL1500_

Ausstattung und Funktionen

Dass sich der Grundig UC 5020 nicht nur optisch von anderen Geräten unterscheidet, zeigt sich auch am Zubehör. Die meisten Ultraschallreiniger bringen neben einem Korbeinsatz zwei einzelne Halterungen mit, die sich für CDs beziehungsweise DVDs sowie für Uhrenarmbänder eignen. Nicht so dieses Modell. Hier wurde der Uhrenhalter bereits im Siebeinsatz integriert. Auswirkungen auf die Nutzung oder die Funktionalität hat dies aber nicht. Der Edelstahlbehälter hat ein Fassungsvermögen von 550 Millimetern, dies entspricht etwa der Kapazität der meisten anderen Geräte.

Mit integriertem Timer

Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen praktischen Timer. Die maximale Laufzeit eines Reinigungsdurchgangs beträgt fünf Minuten, diese Zeit sollte ausreichen, um selbst hartnäckige Verunreinigungen an schwer zugänglichen Stellen zu lösen. Notfalls kann der Reinigungsvorgang natürlich auch bedenkenlos wiederholt werden. Ist die Zeit abgelaufen, schaltet sich das Gerät automatisch ab, ein permanentes Überwachen ist hier also nicht notwendig. Es ist jedoch auch möglich, den Reiniger vor Ablauf der fünf Minuten auszuschalten. Der Grundig UC 5020 arbeitet im Netzbetrieb (220 bis 240 Volt) und hat eine maximale Leistung von 50 Watt.
813sw9IlLSL._SL1500_

Handhabung und Komfort

Genau wie bei allen anderen Ultraschallreinigern auch, ist die Bedienung denkbar einfach. Wasser zusammen mit ein paar Tropfen Geschirrspülmittel oder einem speziellen Reinigungskonzentrat einfüllen, Gegenstände hinein legen, Anschaltknopf betätigen und abwarten. Grundsätzlich also eine sehr sichere und kinderleichte Sache. Bis auf einen kleinen Punkt. Mit fünf Minuten läuft der Timer recht lange. Bei empfindlichen Gegenständen kann ein kürzerer Reinigungsvorgang jedoch manchmal besser sein, damit es zu keinen Beschädigungen kommt. Da der Timer aber nicht über mehrere Einstellmöglichkeiten verfügt, mussten wir praktisch neben dem Gerät stehen bleiben und es manuell nach zwei oder drei Minuten abschalten. Hier hätten wir uns also eine kürzere Durchlaufzeit oder eben zwei verschiedene Zeitstufen gewünscht.

Die „Kinderkrankheit“ der Ultraschallreiniger

Wir haben es schon mehrfach bei ähnlichen Geräten anderer Hersteller erlebt: Beim Ausgießen der Flüssigkeit mussten wir höllisch aufpassen, dass wir den Anschaltknopf nicht versehentlich unter Wasser setzten. Hier ist also Vorsicht geboten. Einige Kunden berichten in verschiedenen Beurteilungen, dass die Dichtung zwischen Gehäuse und Edelstahlwanne nicht vollständig abschließt, so dass Feuchtigkeit ins Innere und somit bis in die Elektronik vordringen könnte. In diesem Fall wären Kurzschlüsse die unangenehme Folge. In unserem Test haben wir jedoch nichts dergleichen feststellen können. Die Dichtung ließ keine Nässe ins Gerät und schloss die Lücke sehr präzise.

Reinigungswirkung

Der UC 5020 Ultraschallreiniger soll laut Hersteller nicht nur Schmuck, Zahnspangen, Zahnersatz und Brillen reinigen können, sondern auch Rasierköpfe, Schneidsätze von Haarschneidern, Zahnbürsten und sogar Kämme. Außerdem eignet er sich für CDs und DVDs sowie für Uhrenarmbänder. Wir besorgten uns all diese Gegenstände und machten uns an die Arbeit

Perfekte Sauberkeit und eine strahlender Glanz

Brillenträger wissen, wie schwierig es manchmal sein kann, nicht nur die Gläser, sondern auch das Gestell zu reinigen. In diesem Gerät haben Verunreinigungen wie Fettflecken oder Ablagerungen keine Chance. Alle getesteten Brille waren nach einem Durchgang absolut sauber, wir mussten sie lediglich noch ein wenig polieren. Auch alle anderen Utensilien überzeugten uns mit einem tollen Ergebnis. Von der Zahnspange bis zum Rasierkopf: Manuell würden Sie niemals solche guten Resultate erzielen.

Realistisch sein und keine Wunder erwarten

In einigen Verbraucherbewertungen lasen wir, dass Kunden enttäuscht waren, weil das Gerät bei angelaufenem Silberbesteck und Silberschmuck versagt. Wir möchten an dieser Stelle deutlich darauf hinweisen, dass der Reiniger auch gar nicht dafür ausgelegt ist. Er kann zwar Verschmutzungen lösen, ist aber natürlich nicht in der Lage, angelaufene Gegenstände zu polieren. Sie können aber versuchen, das Silber mehrfach hintereinander durchlaufen zu lassen, meist werden Sie dann zumindest eine klare Verbesserung feststellen. Die negativen Bewertungen gehen also auf eine Fehlinterpretation der Kunden zurück, hier liegt definitiv kein Mangel vor.
81bkSDsR+fL._SL1500_

Kleine Tipps

Haben Sie ältere Scheren, Pinzetten und Abflusssiebe für die Spüle zu Hause, die auch wieder einmal eine gründliche Reinigung vertragen könnten? Dann ab hinein in den Grundig UC 5020. Wir haben den Versuch gewagt und waren restlos begeistert. Die Scheren und Pinzetten entnahmen wir nach der Reinigung hochglänzend und in einem fast schon neuwertigen optischen Zustand. Auch die unansehnlich gewordenen Abflusssiebe wirkten plötzlich wieder sehr viel gepflegter.

Vorteile

  • Sehr schönes farbenfrohes Design
  • Spielend einfache Handhabung
  • Mit Abschaltautomatik
  • Sehr guter Reinigungseffekt
  • Kompakt und platzsparend

Nachteile

  • Bitte beim Ausgießen des Wassers sehr vorsichtig vorgehen, damit die Elektronik nicht beschädigt wird.
  • Zweistufiger Timer wäre praktischer

Grundig UC 5020 im test

Fazit: Der Grundig UC 5020 macht sich schnell unentbehrlich

Diesen Ultraschallreiniger werden Sie nie wieder hergeben wollen! Uns hat bei diesem Gerät eigentlich alles überzeugt: bis auf die Tatsache, dass der Timer eben nur über volle fünf Minuten läuft und ein kürzerer Reinigungsvorgang nicht möglich ist. Hier müssen Sie im Bedarfsfall also manuell vorgehen und das Gerät ein wenig überwachen. Ansonsten hat der Reiniger nur positive Seiten, zumal auch das Preis-Leistungs-Verhältnis vollkommen in Ordnung ist. Wenn Sie sich auf eine bewährte Markenqualität verlassen wollen und trotzdem nicht viel Geld ausgeben möchten, ist der Grundig UC 5020 für Sie die richtige Wahl. Daher gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung und natürlich die Bestnote 5.


Ähnliche Beiträge